.
1965 werde ich geboren und acht Wochen später adoptiert. Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in der Nähe von Köln finde ich ein neues Zuhause. Von meinem Schicksal, nicht das leibliche Kind meiner geliebten Eltern zu sein, erfahre ich durch einen "Zufall", der gewiss keiner war, erst im Alter von 14 Jahren.
Nach sehr strenger, aber ebenso liebevoller Erziehung übernehme ich gleich nach meinem Abitur und dem plötzlichen Tod meines Adoptivpapas mit meinem Mann den Hof, obwohl ich ganz andere Pläne hatte. Als kleines Mädchen träumte ich davon, Schauspielerin zu werden, wovon meine Ma mir jedoch sehr abriet. Als Abiturientin ziehe ich schließlich aus Vernunftsgründen eher ein Fremsprachenstudium in Erwägung. Doch dann kam ja eh alles anders.
Die tiefe Sehnsucht nach der Schauspielerei schlummerte lange in meinem Unterbewusstsein, bis mir eines Tages ein lieber Kunde den Tipp gab, ein Buch über mein Leben zu schreiben. Da erwachte sie plötzlich wieder, meine Leidenschaft der Künste - und das ganz heftig.
Ein neu gewachsenes Selbstbewusstsein, ein bevorstehender Fußballurlaub meiner "Männer" und mein Adoptionsschicksal motivieren mich 2004 zum Verfassen meines Erstlingswerks "Matschefüße, ein 39-jähriges Adoptivkind erzählt".
Viele neue Lebenserfahrungen, vor allem die spannende Suche nach meinen Wurzeln, meine eigene Selbstfindung  und die selbst erfahrene Kraft des Glaubens an des Menschens Ziele und der Gedanken möchte ich meinen Lesern mitteilen. So schreibe ich trotz meiner vielen Arbeit am Hof an der Fortsetzung  meines ersten Buches und füge alles zu einem Gesamtwerk zusammen, meinem Herzenswerk "Matschefüße".



 
Tomaten
Feld

 

Markt